Was ist mein Idealgewicht?

Viele Menschen fragen sich, was wohl ihr Idealgewicht ist. Dabei gibt es unterschiedliche Meinungen, jedoch haben Wissenschaftler Richtwerte veröffentlicht, an denen man sich bei dieser Frage grob orientieren kann.

Das Idealgewicht stellt dabei den Mindestwert dessen dar, was man wiegen sollte. Ein Beispiel: Eine Frau mit der Größe 1,70 m hat ein errechnetes Idealgewicht von ca. 60 Kilogramm. Das Normalgewicht einer solchen Frau liegt bei 70 Kilogramm. Die 60 Kilogramm entsprechen also dem, was eine Frau dieser Größe mindestens wiegen sollte, um möglichst gesund zu sein, denn leichtes Untergewicht ist zwar nicht automatisch gefährlich, wird aber von Medizinern rein gesundheitlich betrachtet nicht empfohlen.

Die Berechnung des Idealgewichts Gewichts kann problemlos selbst durchgeführt werden. Dafür subtrahiert man von seiner Körpergröße in cm einfach 100, also zum Beispiel 170 cm – 100 = 70. Dieser Wert entspricht dem Normalgewicht. Von diesem Normalgewicht zieht man nochmal 15% ab, das wären also 59,5 Kilogramm. Bei Männern zieht man vom Normalgewicht nur 10% ab, um den durchschnittlichen Wert des Idealgewichts zu berechnen.

Bei dieser Art der Berechnung handelt es sich um die sogenannte Broca-Formel, da sie von einem französischen Wissenschaftler namens Paul Broca entwickelt wurde. Einige Fachleute halten diese Formel jedoch inzwischen für veraltet, eher wird sich heute an dem BMI, dem Body Mass Index orientiert.

Den eigenen BMI berechnet man so: (Gewicht in Kilogramm) / (Körpergröße in Metern)². Ein Beispiel zu einer Frau, die 1,70 m groß ist und 72 Kilogramm wiegt: 72 / (1,70 x 1,70) = 24,9. Es gibt zum Beispiel im Internet Tabellen, die die verschiedenen BMI-Werte zuordnen und dabei helfen, das Idealgewicht zu berechnen. Die Frau aus dem Beispiel befindet sich somit noch im Bereich des Normalgewichts, zu diesem gehören Werte zwischen 18,5 bis 25. Alles unter 18,5 gilt als untergewichtig, alles über 25 als übergewichtig.

Bei all diesen Formeln handelt es sich um sehr grobe Richtwerte. Viele Faktoren werden aber bei der Berechnung außer Acht gelassen, vor allem der Anteil an Muskeln. Wer viel Sport macht, hat wahrscheinlich einen relativ hohen BMI, obwohl Muskeln einen großen Teil des Gewichts ausmachen und nicht die Rede davon sein kann, dass Übergewicht vorliegt. Sinnvoller ist es da vielleicht, sich eine Körperfettwaage zuzulegen. Diese misst den Anteil an Fett im Körper und anhand wissenschaftlicher Tabellen kann man so herausfinden, ob für das Idealgewicht wirklich abgespeckt werden muss oder nicht.

Egal, was verschiedene Berechnungen zum Idealgewicht ergeben, am wichtigsten ist, dass man sich mit seinen Proportionen und seinem Körper wohlfühlt und gesund ist. Wer diesen Zustand erreicht hat, der kann davon sprechen, sein Idealgewicht erreicht zu haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *